Eine unbeabsichtigte Folge der physischen Distanzierung ist der potenzielle Verlust der sozialen Verbindungen, die LGBTIQ-Flüchtlinge vor der Isolation in Flüchtlingslagern oder feindlichen Umgebungen schützen. Es hat sich herausgestellt, dass soziale Verbindungen Stress puffern, Depressionen verringern und das Wohlbefinden des Einzelnen verbessern können.
Die Begegnung und der Austausch mit anderen LGBTIQ-Flüchtlingen kann eine unschätzbare Quelle der Unterstützung und für die Entwicklung von Selbstvertrauen und Selbstachtung sein. Deshalb sind bis Ende 2020 fünf gemeinsame Freizeit- und Kulturaktivitäten im Freien geplant.

Unsere Aktivitäten:

Zoobesuch , Bouldern, Bowling, Wasserpark und Grillen und Chillen

23. AUG – 20. SEP – 25.OKT – 31.OKT – 22.NOV

  • Die Teilnahme ist kostenlos
  • Reisekosten können nachträglich übernommen werden (DB/2.KL)
  • Die Aktivitäten sind auf 10 bis 15 Teilnehmer begrenzt (je nach Ort/Aktivität, die geplant ist)
  • Für die Teilnahme ist eine Vorregistrierung erforderlich
  • Gesichtsmasken sind bei allen Aktivitäten erhältlich
  • Registriere dich unter 0176/20096646 oder info@sofracologne.de

Ein Kooperationsprojekt von​

rainbow-refugees-logo
SNW_Logo_Transparent_web_72
Anders und gleich nrw logo
Gefördert vom: