Was ist SOFRA Cologne?

SOFRA Cologne

SOFRA Cologne ist ein Ort für lesbische, schwule, bisexuelle, Trans, intersexuelle und queere geflüchtet, Immigranten (B-POC) und Unterstützer.

SOFRA ist das arabische Wort für den Esstisch. SOFRA Cologne wurde für die Notwendigkeit geschaffen, einen sicheren Ort der Begegnung und Unterstützung zu gewährleisten und gleichzeitig einen Raum für LGBTIQ* B-POC-Flüchtlinge und Immigranten zu bieten, um ihre eigene Unterstützungsstruktur aufzubauen und Wissen zu vermitteln. Deshalb findet jeden ersten Samstag im Monat ein monatliches Treffen statt, mit einem 6-stündigen Programm, das von LGBTIQ* B-POC-Flüchtlingen und Immigranten selbst organisiert und verwaltet wird.

SOFRA Cologne bietet

group with Ina_

Austausch und Vernetzung

Ein gut etabliertes Netzwerk ist ein wichtiger Bestandteil der Sichtbarkeit. Das Netzwerk wird erweitert indem die Beziehungen zu Mitmenschen, Freund*innen und Unterstützer*innen gefestigt werden. SOFRA Cologne unterstützt dabei durch interkulturelles Management und gemeinsame Aktivitäten das gemeinsame Kennenlernen, die sozialen Netzwerke und ihre Ressourcen.

Politische Arbeit

SOFRA Köln bildet ein Team von LSBTIQ* B-POC mit Migrations- oder Flüchtlingshintergrund, um eine eigene Struktur zu entwickeln, damit sie ihre Bedürfnisse auf politischer Ebene reflektieren, ihre Rechte einfordern und gegen Rassismus und Diskriminierung kämpfen können und vor allem mit anderen auf gleicher Augenhöhe zusammenarbeiten können.

Empowerment space (SOFRA Care)

Während der Veranstaltung wurde ein separater Empowerment Space (“SOFRA CARE”) geschaffen, um Workshops anzubieten, in denen eine Vielzahl von Achtsamkeitspraktiken wie Meditation, Yoga erlernt werden können, um Flexibilität, Gleichgewicht und körperliche Stärke zu verbessern, sowie den Geist scharf und klar zu halten und Stress und Angst abzubauen.

Beratung und Unterstützung

Geflüchtete, die Fragen haben oder in verschiedener Hinsicht Hilfe brauchen, steht ein Beratungsraum zur Verfügung. Hier beraten Helfer*innen aus verschiedenen Beratungsangeboten zu Themen wie Asylverfahren, Gewalt-, Rassismus- und Diskriminierungserfahrung, HIV-Prävention, Selbstbestimmung und Sexualität.

What is Sofra

SOFRA Cologne wird unterstützt von Rainbow Refugees Cologne – Support Group e.V. und im Rahmen von “KOMM-AN NRW” vom Land Nordrhein-Westfalen (MKFFI NRW) finanziert.

Gefördert vom:
Menü schließen

Kontakt Benjamin Willeke